Donnerstag, 12. Juni 2014

Der große Test: Deodorants ohne Aluminum...und Ich :-)

Hallo ihr Hübschen!

Deodorants mit und ohne Aluminum, eines der Beautythemen dass gerade jetzt bei den warmen Temperaturen die Medien im Griff hat. Selbst RTL Explosiv hat skandalträchtig darüber informiert. Nun stehen wir als Endverbraucher da und müssen entscheiden - Aluminum, Ja? oder Nein?

Aber was sagen denn die Medien und was hat es mit dem Aluminum auf sich?

Ich habe mich ein wenig informiert und herausgefunden, dass die meisten Deodorants, die so genannten "Antitranspirants" Aluminiumsalze enthalten. Diese verengen unsere Schweissdrüsen bzw verstopfen sie, sodass wir gar nicht erst ins Schwitzen kommen. Aluminum kann sich im Körper ablagern und diesen schädigen sagen die Medien, manche Forscher und Ärzte. Es wird von Alzheimer und Krebserkrankungen (Brustkrebs) gesprochen. Die Gegner hierzu sagen, Aluminum wäre unbedenklich und es ist nichts bewiesen.

Diese Aussagen in den Medien haben wir auch zu Denken gegeben und ich habe mich entschieden, kein Risiko mehr einzugehen und einfach auf alufrei umzusteigen..."einfach" war es (ist es!!!!) leider nicht.

Deshalb möchte ich euch heute über meinen "Alufrei-ab-Sommer-2014-Test" berichten.

Aber erst einmal zu mir. Dadurch, dass ich als Warrant Officer Ellen Ripley dauernd mit dem Flammenwerfer unterwegs bin und Aliens davonlaufe schwitze ich sehr stark (hätte ich gerne, hahaha!...), nein im Ernst. Ich mache 2-3 x die Woche Sport, wo mir das schwitzen nichts ausmacht, ansonsten arbeite ich im Büro. Ich schwitze immer ein wenig, hatte aber noch nie ein Problem damit. Alu hats ja gerettet. Im Job kommt es zu Stresssituationen, Zeitdruck und anderen Dingen und da muss mein Deo einiges leisten.

Hier sind die Testkandidaten:


Deodorants arbeiten ohne Aluminumsalze. Sie unterdrücken nicht die Schweissproduktion, sondern überlagern schlechte Gerüche mit Parfum oder antibakteriellen Wirkstoffen. Sie enthalten meist auch Alkohol, was ganz schön zwiebeln kann (ich erinner mich gerade an gestern abend *uagh*) unter frisch rasierten oder empfindlichen Achseln.

Deodorant versus Antitranspirant: von links nach rechts
Achtung: Um es nicht immer bei allen Deodorants zu schreiben: Man hat leicht feuchte Achseln, bei allen den von mir getesteten. 

Deodorants:

Balea Med Deo Roll On Balsam 50 ml für ca. 2,00 €:
Riecht angenehm seifig-sauber. Es verspricht 24 h Deowirkung. Verspricht. Es hat bei mir leider schon mittags versagt, auch ohne Stress. Leider habe ich dann angefangen zu müffeln. Das geht leider gar nicht. Deshalb ist dieses Deo bei mir durchgefallen.

Nivea Fresh Natural Zerstäuber 75 ml für ca. 2,50 €:
Riecht sauber-pudrig nach dem klassischen Niveaduft in der blauen Dose. Finde ich sehr angenehm. Dieses Deo hält bei mir bis abends. Wirklich klasse! Wenn ich dann noch was vorhabe, muss ich wieder ein wenig auffrischen und nachsprühen, aber damit kann ich leben. Bisher mein Favorit!

Nivea Men Fresh Active Deo Stick 40 ml für ca. 2,50 €:
Auch Herrn Ripley habe ich heimlich umgestellt. Er nutzt sehr gerne Deosticks und da habe ich ihm einen von Nivea nachgekauft. Auch ich habe ihn für mehrere Tage getestet. Er riecht herb-männlich, wie frisch geduscht. Bei mir verfliegt der Duft aber schnell. Beim Auftrag auf die Haut direkt nach der Rasur brennt nichts, was ich super finde. Auch hält das Deo meine Achseln über einen längeren Zeitraum trocken. Auch dieser Stick ist einer meiner Favoriten, trotz den herben Geruches!

CD Deo Roll-On Wasserlilie 50ml für ca. 3,00 €:
Die Marke CD ist mir im Drogeriemarkt gleich ins Auge gesprungen, weil sie mit einem Aufkleber sogar damit werben, dass sie keine Aluminiumsalze verarbeiten. Deshalb war das auch mein erstes alufreies Deo. Der Geruch ist neutral-sauber-frisch, angenehm auf jeden Fall. Leider hat sich das Deo mit mir gar nicht vertragen. Nach ca. einer Stunde habe ich extrem angefangen zu müffeln und das ohne viel Bewegung oder Stress. Schade! Die Marke hatte mir wirklich zugesagt.

CD Frische Deo Granatapfel Deospray 150 ml ca. 2,50 €:
Ich wollte es nicht aufgeben mit CD und habe mir ein Spray mit Granatapfelduft gekauft. Es riecht frisch und leicht fruchtig, auch sehr angenehm. Leider hatte es bei mir die gleiche schlechte Wirkung wie der Roll On von CD - ich habe innerhalb kürzester Zeit gemuffelt wie ein Iltis. Mist!

Balea Cocos & Nektarine Deospray 200ml ca. 0,90 €:
Dieses Deo habe ich mir fürs Büro und die Handtasche gekauft. Es hat einen intensiven fruchtig-exotischen Duft und passt super zu den warmen Temperaturen. Es hält leider auch nicht so lange, aber es ist wirklich gut zum auffrischen für Zwischendurch. Mag ich wirklich gerne und werde ich mir auch wieder Nachkaufen, vielleicht auch in einer anderen Geruchsrichtung.


Antitranspirants:

Rexona Deo Roll On Shower Fresh und Deo Stick Invisible:
Das waren meine bisherigen Favoriten. Die halten wirklich trocken und schützen vor Geruch, wie ihr auch schon in vielen Aufgebraucht-Posts gesehen habt. Diese haben aber nun Sendepause.

Fazit:
Auch wenn der Umstieg nicht leicht ist und ich noch immer keinen 24 Stunden Deoschutz gefunden habe, gebe ich nicht auf. Ich fühle mich nicht so sicher, wenn das Deo mal versagt. Oder ich habe feuchte Stellen unter den Achsel, die man auf einem hellen Shirt vielleicht noch erkennt. Es ist nicht einfach. Aber: Ich mag keine riesigen Alumengen in meinem Körper haben (durch andere Kosmetika und Lebensmittel nehme ich mehr als mir lieb ist davon auf) und möchte kein Brustkrebsrisiko haben, denn auch ich bin vorbelastet. Wollen wir das Ganze dann nicht herausfordern. Ich schaffe das und werde das perfekte Produkt noch finden!

So uffz, geschafft. Falls ihr bis hier gelesen habt, vielen Dank! Nun freue ich mich auf eure Meinungen, Produkttipps und weitere Gedanken und Ideen!

Seid ihr schon umgestiegen?

Ich wünsche euch einen gesunden Sommer, eure Ripley!

Kommentare:

  1. Was total blöd ist, dass fast alle Zerstäuber sind. Aerosole sind auch nicht gerade toll. Benutze das wasserlilie von CD, find den Duft auch gut, aber wie beschrieben, versagt es schnell. Und was soll ich mit einem Deo für Männer? Ich hoffe auch das es bald alternativen gibt. was haben eigentlich die Ägypter und die Römer gemacht um nicht zu schwitzen? LG F.C.R.-D.

    AntwortenLöschen
  2. Mein liebstes bisher ist das Balea Kokos Nektarine.. aber das NIvea werde ich auch mal testen. Richtig schöner Artikel!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Super interessanter Post, bisher hab ich auch nur Fails auf meiner Suche nach alufreien Deos gehabt. Ich bin Deoroller-Mensch und ganz blöd find ich den von Speick, etwas besser den von Alterra (mit Zitronenmelisse oder sowas?) also ne richtige Empfehlung kann ich dir leider noch nicht geben....
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Ich verzichte nur nach der Rasur auf alufreies Deo (und rasiere mich nach Möglichkeit nur am Wochenende). Es ist ja nicht bewiesen, dass Alupartikel überhaupt durch die Haut durchdringen können (sondern nur eine vage Spekulation), und solange das niemand beweist, lasse ich mich nicht verrückt machen.

    Mir sind trockene Achseln wichtig, ich möchte keine Schweißflecken haben. Und das können dann nunmal nur aluhaltige Deos verhindern.

    AntwortenLöschen
  5. Ich benutze nur noch von FA das Pink Passion - und das schon seit Jahren. Ist ebenfalls ohne Aluminium, hinterlässt keine weißen Flecken und riecht gut :-)
    Für mich wird es auch kein anderes Deo mehr geben, denn gerade nach der Rasur, ist es ja doch möglich, das die enthaltenen Stoffe des Deos in die (oftmals gereizte,kaputte) Haut eindringen und da meine Familie ohnehin sehr Krebsbelastet ist - warum soll ich da noch was riskieren?

    AntwortenLöschen
  6. Sehr interessanter Post!

    Ich hab auch festgestellt dass es gar nicht mal so viele aluminiumfreie Deos gibt... und dann das Meiste nur als Spray. Leider find ich beide Darreichungsformen doof. Roll Ons sind immer so mega nass und werden irgendwann eklig... und von Sprays muss ich husten. Das ist echt nervtötend xD

    Ich benutze derzeit alumniumfreies Deo aber eher, weil ich von vielen alumiumhaltigen Deos aus irgendeinem Grund Juckreiz kriege. Ich weiß nicht obe s am Aluminium oder an etwa anderem liegt aber es nervt. Seit ich darauf verzichte geht es mir deutlich besser.

    Balea Kokos Nektarine war für mich einer der größten Deo Fails ever. Meine Klamotten haben sehr schnell gestunken und abgefärbt. ging gar nicht :( Ich teste mich zur Zeit durch die 8x4 Abteilung. Die Deos sind deutlich besser aber teilweise etwas heftig parfümiert.

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin auch grad am testen und mein Favorite ist der Alverde-Roller für Männer. Ich bin ein Mann, also erwartet keine exakte Beschreibung: er riecht gut und wirkt meist bis abends.
    Ich hab immer mal wieder die Anti-Ts und die Deos gewechselt, weil es immer mal wieder vorkam, dass eines versagte. Ich hab noch nicht so wirklich herausgefunden, an was es liegt. Manchmal halten die Dinger (beide Sorten) bis zum nächsten Morgen, manchmal is schon Mittags oder abends Schluss. Stress, Gewöhnung, Kopfsache ... ich konnt's noch nicht festmachen. Das Nivea-Teil werde ich dann auch mal testen. Ich denke, wenn immer mehr Leute Alufreies wollen, werden die auch mal nach Alternativen forschen. Bisher hatten sie ja da keinen Druck. Es gibt sicher irgendwann unbedenkliche alufreie Anti-Transpieranten. Wer sich zu der Alu-Sache näher informieren möchte (aus einer durchaus seriösen Quelle), dem/der empfehl ich, bei YT mal nach "Akte Aluminium" zu suchen, einem, wie ich finde, gut gemachten Bericht von Arte.
    Danke für den Test (vor allem auch für die Männersachen ;-) )

    AntwortenLöschen